Private Krankenversicherung Ausland Wohnsitz

Jeder Bürger in Deutschland ist verpflichtet zwischen einer privaten oder gesetzlichen Krankenkasse zu wählen. Wer im Ausland seinen Wohnsitz hat, ist ebenfalls über das deutsche System versichert. Dieser Schutz gilt maximal bis zu 365 Tage. Wer sich länger im Ausland aufhält, sollte sich das Krankenkassensystem im jeweiligen Land anschauen. Eine Auslandskrankenversicherung ist häufig als Schutz in jedem Tarif, ob gesetzlich oder privat, enthalten.

Mit einem neutralen Vergleich der besten Anbieter können Sie nicht nur höhere Leistungen erhalten, gleichzeitig reduzieren Sie auch den Beitrag. Profitieren Sie von den wesentlich besseren Online-Konditionen und erhalten einen auf Sie zugeschnittenen Tarif. 
Hier werden die wichtigsten Fragen beantwortet. Sie können mithilfe des Inhaltsverzeichnisses bequem auf die einzelnen Themen zugreifen.

Private Krankenversicherung bei Wohnsitz im Ausland

Private Krankenversicherung Ausland Wohnsitz

Immer mehr Menschen entscheiden sich ins Ausland auszuwandern, da die Arbeit attraktiver und die Löhne höher sind. Innerhalb Europas sind sich die Bedingungen für eine Krankenversicherung ähnlich, aber nicht gleich. In anderen Staaten wie Australien oder Amerika sieht es schon ganz anders aus. Eine Reisekrankenversicherung kann für einen Urlaub in der Karibik genauso wie für einen längeren geschäftlichen Aufenthalt in der Schweiz genutzt werden. Die Leistungen sind dieselben. Weitere Informationen zum PKV Vergleich können Sie hier nachlesen, wenn Sie mögen.

Jetzt Vergleich anfordern >

Maximal 12 Monate versichert

Die Grenze, um im Ausland seinen Wohnsitz zu haben und in Deutschland versichert zu sein, sind maximal 12 Monate möglich. Danach muss man sich nach einem anderen europäischen oder ausländischen System versichern. Das muss aber nicht unbedingt schlecht sein. In Frankreich beispielsweise bekommen schwangere Frauen eine Betreuung an die Seite gestellt. In Kuba kann jeder zum Arzt gehen und wird behandelt.

Unterschied PKV und GKV

Dennoch bietet das deutsche Krankenversicherungssystem eines der besten Leistungen in der Welt an. Die gesetzlichen Tarife sind sich sehr ähnlich in den Leistungen und den monatlichen Beiträgen. Die private Krankenversicherung hingegen ist sehr unterschiedlich in den Kosten und Leistungen. Gewählt werden kann z.B. zwischen:

  • Frei Krankenhaus- und Arztwahl
  • Krankentagegeld bis zu 76 Monate
  • Krankenhaustagegeld
  • Auslandskrankenversicherung
  • Kostenintensive aber effiziente Medikamente wird übernommen
  • Heilpraktiker oder Massagen sowie die private Pflegeversicherung sind enthalten
  • stationäre Heilbehandlungen wie Kuren
  • Erstattung der Kosten für Rehabilitationsmaßnahmen innerhalb der EU
Auslandskrankenversicherung unerlässlich im Ausland

Eine Auslandskrankenversicherung oder Reisekrankenversicherung ist unerlässlich, auch wenn man nur in den Urlaub fährt. Ein Auslandsschutz ist meistens mit im Tarif enthalten, kann aber auch als Zusatzversicherung abgeschlossen werden. Wer im Ausland einen Arzt oder Medikamente benötigt, muss zunächst in Vorkasse gehen und bekommt das Geld von seiner Krankenversicherung zurück erstattet.

Übernahme der Krankheitskosten

Die Krankheitskosten im Ausland können höher als in Deutschland ausfallen. Eine gute Absicherung ist hierbei das A und O, um die Kosten erstattet zu bekommen, die bei einem Besuch beim Arzt anfallen können. Informieren Sie sich hier genauer über alle Leistungen der privaten Krankenversicherung.

Jetzt Vergleich anfordern >

Das deutsche Krankenversicherungssystem

Das deutsche Krankenversicherungssystem beruht auf zwei Säulen – der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung. Jeder Bürger ist dazu verpflichtet eine Krankenversicherung abzuschließen, aber kann nicht selbstverständlich zwischen diesen beiden Systemen wählen. Angestellte sind automatisch in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert. Wer einen bestimmten Betrag an Einkommen innerhalb eines Jahres überschreitet, muss sich in der GKV versichern. Mehr Informationen zum Thema PKV für Angestellte hier.

Für Beamte lohnt sich die PKV

Studenten und Selbstständige beispielsweise können sich zwischen einer GKV und PKV frei entscheiden. Für Beamte lohnt sich eine PKV mehr, da bis zu 50 Prozent der Beiträge vom Dienstherren übernommen werden. Bei einer gesetzlichen Krankenversicherung muss ein Beamter eigenständig für die monatlichen Kosten aufkommen. Da die Leistungen bekanntermaßen in der PKV besser sind, stellt sich somit die Frage nach der Wahl gar nicht.

Stiftung Warentest hat 40 Tarife getestet

Die Auslandskrankenversicherung ist eine private Zusatzversicherung, die sowohl von privat als auch von gesetzlich Versicherten abgeschlossen werden kann. Die Allianz mit Ihrem Tarif R32/R33 nimmt den vordersten Platz ein. Aber auch Anbieter wie Universa, Ergo, Hansemerkur oder Neckermann spielt ganz oben mit. Stiftung Warentest hat insgesamt 40 Angebote von 14 Anbieter genauer unter die Lupe genommen. Das Ergebnis: „sehr gut“. Mehr Informationen hier.

Die Ansprüche der privaten Krankenversicherung bei Wohnsitz im Ausland

Wer sich länger als nur für einen Urlaubstrip im Ausland aufhält oder sogar seinen Wohnsitz ins Ausland verlegt, sollte über eine Auslandskrankenversicherung als Zusatzversicherung nachdenken. Es besteht die Möglichkeit bis zu 12 Monate in Deutschland die Krankenversicherung in Anspruch zu nehmen. Danach muss das System gewählt werden, welches sich in dem Land, in dem man sich aufhält, befindet.

Jetzt Vergleich anfordern >