Private Krankenversicherung Anwartschaft Kosten

Eine Anwartschaft für eine private Krankenversicherung kann eine raffinierte Maßnahme sein, um eine spätere Gesundheitsprüfung zu vermeiden oder aber auch eine Überbrückungsmaßnahme für vorübergehende Auslandsaufenthalte sowie zwischenzeitliche Pflichtmitgliedschaften in der gesetzlichen Krankenversicherung. Auch eine sogenannte Vorschalt-Anwartschaft vor Versicherungsbeginn der PKV kann in einigen Fällen nützlich sein. Wir beleuchten für Sie, welche Arten es gibt und in welchen Fällen sie sich besonders lohnt.
Mit einem neutralen Vergleich der besten Anbieter können Sie nicht nur höhere Leistungen erhalten, gleichzeitig reduzieren Sie auch den Beitrag. Profitieren Sie von den wesentlich besseren Online-Konditionen und erhalten einen auf Sie zugeschnittenen Tarif. 
Hier werden die wichtigsten Fragen beantwortet. Sie können mithilfe des Inhaltsverzeichnisses bequem auf die einzelnen Themen zugreifen.

Testmagazin €uro am Sonntag veröffentlicht beste Beamtentarife

UniversaA30+A20R, ST2/30+ST2, 20R, ZA50, BZ50, PVB
Deutscher RingBK30+BK20X, PIT50, BS30+BS20X+BE, PVB
UniversaA50, ST2/50, ZA50, BZ50, PVB
Deutscher RingBK50, PIT50, BS50+BE, PVB
BarmeniaVA50, VS250+VS350, VD50, VEL50, PVB
Arag217, 247, 527, 277, PVB

Private Krankenversicherung Anwartschaft Kosten durch Unisex-Tarife

Private Krankenversicherung Anwartschaft Kosten

Vor Einführung der Unisex-Tarife Ende 2012 haben einige Versicherer eine Vorschalt-Anwartschaft für Interessierte angeboten. In diesem Fall war es möglich, sich die alten Tarife für kleine Monatsbeiträge zu sichern und so bei späterem tatsächlichem Versicherungsbeginn nach einigen Jahren zu besseren Konditionen und ohne erneute Risikoprüfung versichert zu sein. Zusätzlich kann man mit einer Anwartschaft das altersbedingte Gesundheitsrisiko mindern. Hier erhalten Sie weitere Infos zur PKV.

Jetzt Vergleich anfordern >

Auslandsaufenthalt

Wer plant für ein Auslandssemester, Auslandsstudium oder grundsätzlich eine längere Zeit im Ausland zu verbringen, für den ist eine Anwartschaft für die gesetzliche oder private Krankenversicherung dringend anzuraten. Obwohl bei beiden Versicherungen zwar eine Versicherungspflicht gilt, zeigen einige Fälle, dass es in der Praxis oft zu Streitfällen kommt. Eine große Anwartschaft für diese Fälle liegt bei der GKV bei 45 Euro monatlich und bei der PKV ist dies Tarif abhängig.

Kosten

Neben der großen Anwartschaft, die auch Rücklagen für später sichert, gibt es auch die kleine Anwartschaft. Bei dieser werden zwar keine Rücklagen gebildet, jedoch muss der Versicherer auch hier den Versicherten bei einer eventuellen Rückkehr in der Regel zu ursprünglichen Konditionen und ohne erneute Gesundheitsprüfung versichern. Besonders in Fällen, in denen die Rückkehr nicht sicher ist, ist diese Form der Anwartschaft vorzuziehen.

Private Krankenversicherungen mit Top Service

Einer aktuellen Studie der DISQ (Deutsches Institut für Service-Qualität) aus 2013 zufolge sind folgende private Versicherer besonders zu empfehlen:

  • 1. Barmenia
  • 2. Münchener Verein
  • 3. SDK
  • 4. Inter
  • 5. Debeka

Der „beste private Krankenversicherer“ wurde demzufolge die Barmenia. Umfassende Produktleistungen sowie ein Topschutz überzeugten die Tester der DISQ. Neben Wartezeiten in der Praxis, wurden auch die Kostenübernahme bei alternativen Heilmethoden oder eine etwaige Behandlung durch den Chefarzt unter die Lupe genommen. Im gesamten Vergleich wurden die 20 wichtigsten Versicherungsgesellschaften für private Krankenversicherungen in Deutschland untersucht. Alles zum PKV Vergleich, erfahren Sie hier.

Jetzt Vergleich anfordern >

Focus Money und Franke und Bornberg küren beste PKV

Im großen Vergleich in Ausgabe 38/2012 der Focus Money wurden die Top-Tarife für den Rundum-Schutz ausgewählt. Testsieger wurde dabei die Hallesche mit ihrem Tarif „NK Bonus“. Die Experten von Franke und Bornberg bewerteten den Tarif mit einem FFF-Rating, was einer 1 entspricht. Die Gesamtnote von Focus Money war mit 1,30 ausgezeichnet. Die folgenden Platzierungen erhielten die R+V mit dem Tarif AGIL premium mit 1,55 und die Süddeutsche mit den Tarifen A75, NATURprivat, ZS75 sowie S101 mit einer Gesamtwertung von 1,60. Getestet wurden die Teilbereiche Beitragshöhe, Leistungsqualität und Bonität der Versicherer.

Tests zeigen deutliche Preisunterschiede der PKV

Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung hängt der Preis der privaten Tarife nicht nur von der individuellen Leistung, sondern auch von der Versicherungsgesellschaft ab. Ein präziser Vergleich in diese Langzeitinvestition ist mit unserem geprüften Online Vergleichsrechner möglich. Neben Anbietern, die sich auf besondere Berufsgruppen spezialisieren, sind auch Kriterien wie der Gesundheitszustand und das Alter relevant.

Möglichkeiten zur Kündigen

Wenn Sie mit Ihrer privaten Krankenversicherung unzufrieden sind, gibt es mehrere Möglichkeiten, diese zu kündigen. Besonders bei einer Beitragserhöhung gibt es ein Recht zu kündigen. Hierbei gibt es die Möglichkeit den Tarif oder gleich den Anbieter zu wechseln. Ein Tarifwechsel ist in der Regel relativ einfach, wobei ein Anbieterwechsel bis Anfang 2009 wegen dem Verlust der Altersrückstellungen stark erschwert wurde. Dieser Umstand ist auch in 2018 nicht mehr zutreffend, da die Altersrückstellungen der Verträge, die ab dem 1.1.2009 abgeschlossen wurden, wie gesetzlich vorgeschrieben, mitgenommen werden können.

Bei Arbeitslosigkeit

Experten raten gerade für den Fall der Arbeitslosigkeit eine Anwartschaft zu wählen. Im Fall der Arbeitslosigkeit können so die Konditionen der PKV gesichert werden. Bei Aufnahme eines Jobs kann der Versicherte so zu ursprünglichen Konditionen wieder in seine private Krankenversicherung einsteigen. Da die Anwartschaft keine Versicherung ist, die eine bestimmte Leistung im Krankheitsfall erbringt, sollte zumindest eine GKV in diesen Fällen bestehen. Die Anwartschaft ist dennoch der ideale Weg zurück in die private Versicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung. Wenn Sie mehr über die Testergebnisse von Stiftung Warentest und Co erfahren möchten, lesen Sie diesen Beitrag.

Beim Tarifwechsel sind Alterungsrückstellungen sicher

Im Gegensatz zum Wechsel des Versicherers, sind beim internen Tarifwechsel die Alterungsrückstellungen sichergestellt. Das Versicherungsvertragsgesetz im §204 schreibt dies vor, sofern der Tarif ein Krankenvollversicherung ist mit identischen oder aber besseren Leistungen. Grundsätzlich ist ein Wechsel in einen Basistarif desselben Versicherers mit der Mitnahme der Altersrückstellungen zwar möglich, hier spielt aber das Alter des Versicherten sowie der Vertragsbeginn des bestehenden Tarifs eine wichtige Rolle.

Jetzt Vergleich anfordern >

Anwartschaftsbeitrag

Anwartschaftsversicherungen kosten monatlich eine Prämie. Üblich ist es, dass diese Prämie auf Grundlage des „normalen“ Versicherungsbeitrages berechnet wird. Der Anwartschaftsbeitrag für die große Anwartschaftsversicherung kann dabei bis zu 25 Prozent dieses Betrages ausmachen. Für die kleine Anwartschaft wird in der Regel ein Betrag der etwa drei bis sechs Prozent der letztgezahlten Versicherungsprämie fällig.

Sinnvoll

Bei Austritt und Wiedereintritt in die private Krankenversicherung sind Prämienerhöhungen sowie der Verlust der Alterungsrückstellungen immer ein ernst zu nehmendes Risiko. Um auf Nummer sicher zu gehen, lohnt sich in eine Anwartschaftsversicherung zu investieren. Mit dieser Versicherung kann der Versicherte auch zu einem späteren Zeitpunkt in die private Versicherung eintreten, ohne die alten Konditionen oder die Alterungsrückstellungen zu verlieren. Um beide Risiken auszuschließen ist die große Anwartschaftsversicherung die richtige Wahl.

Gerade für Berufsanfänger ist eine Anwartschaft eine gute Lösung

Für viele Berufsstarter ist besonders am Anfang eine private Krankenversicherung zu teuer. Neben dem Preis liegt auch die Barriere von einem Mindesteinkommen von 52.200 Euro pro Jahr, was für die meisten Berufsanfänger nicht möglich ist. Versicherungsexperten empfehlen auch für diese eine Anwartschaft für eine private Versicherung abzuschließen. So können junge Menschen sich nicht nur günstigere Konditionen sichern, sondern neben der gesetzlichen Krankenversicherung mit der Anwartschaft auch ihren Gesundheitszustand für die Versicherung ohne erneuten Gesundheitscheck einfrieren.

Flexibel die Leistungen selbst anpassen mit der privaten Krankenversicherung

Ein schlagendes Argument für die private Krankenversicherung ist trotz des insgesamt relativ hohen Preises dennoch eine große Flexibilität der Tarife. Im Gegensatz zur gesetzlichen Krankenversicherung, bei der die Tarife sich nur in kleinen Punkten unterscheiden, kann in der PKV ein individuelles Versicherungspaket geschnürt werden für exklusive Bedürfnisse. Es ist wichtig sich zu informieren, welche Kosten dann im Krankheitsfall übernommen werden. Für ein unverbindliches Angebot lohnt sich der Test mit dem Online Rechner.

Fazit zu private Krankenversicherung Anwartschaft Kosten

Eine private Krankenversicherung Anwartschaft ist für die meisten privat oder gesetzlich Versicherten eine lohnende und intelligente Investition. So können Interessierte sich nicht nur ursprüngliche Konditionen sichern, sondern können sich eine erneute Gesundheitsprüfung ersparen. Im Focus Money Test in Kooperation mit Franke und Bornberg 2012 wurde die Hallesche mit „FFF“ und einer Gesamtnote von „1,30“ als hervorragend eingestuft. Je nach individuellem Wunsch kann eine private Krankenversicherung Anwartschaft in der kleinen und großen Variante abgeschlossen werden. Mit unserem TÜV-geprüften Rechner für private Krankenversicherungen können Sie einen seriösen und umfassenden Vergleich anfordern.

Jetzt Vergleich anfordern >